Cannes öffnet Festivalpalast als Notunterkunft für Obdachlose

Cannes öffnet Festivalpalast als Notunterkunft für Obdachlose

Laut einer aktuellen Mitteilung des Veranstalters via Twitter, findet das für den Mai 2020 geplante Cannes Film Festival an der französischen Rivera, aufgrund der weltweiten Corona-Krise nicht statt. 

Dafür öffnet nun die südfranzösische Stadt ihren Filmpalast als Notunterkunft für Obdachlose. Dies meldeten verschiedene Medien wie (Stil.it und der ORF )

Laut der Stadtverwaltung wolle man den schwächsten der Gesellschaft während der Corona-Krise Unterschlupf und Schutz bieten. Angeboten werden Betten, Mahlzeiten und Duschen und Gesundheitskontrollen. 
Geplant war das 73. Festival von Cannes vom 12. Bis 23. Mai 2020. 

Nach eigenen Angaben prüft der Veranstalter nun verschiedene Möglichkeiten einer eventuellen Verlegung der Veranstaltung auf Ende Juni oder Juli. Wann mit einer diesbezüglichen Entscheidung zu rechnen sei, wurde nicht mitgeteilt. Entscheidend dabei wird die Entwicklung der Pandemie in Frankreich und weltweit sein. 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DSGVO Cookie Einwilligungen mit Real Cookie Banner