Die Kunst und die Liebe

Über das „Träumen und Verschwinden“

Die Kunst und die Liebe

SanatSever - Die Kunstliebhaber

Wer kennt es nicht, wenn der Herbst einläutet und die Tage kürzer werden, überfällt einen oftmals eine Melancholie, die manchmal etwas schwerfällig macht. Die Energie lässt nach, Gedanken lassen sich schwerer ordnen und man reagiert auf Ereignisse oder auch auf Erinnerungen nicht selten sentimentaler als gewöhnlich. 

Während die einen sich für solche Momente eine starke Schulter zum Anlehnen suchen, lenken sich andere ab mit entsprechender Musik, Podcasts und Filmen oder rennen zu überfüllten Veranstaltungen und Konzerten. Ich persönlich finde meine Ruhe jedes Mal in schön formulierten Wörtern und Sätzen. Und so habe ich mir in den letzten Jahren angewöhnt, immer eine kleine Lektüre in meiner Tasche mitzuführen. 

In den letzten beiden Jahren war es Jorge Burcay, der mich begleitete wie ein kleiner Glücksbringer, während er behutsam mit seinen Kurzgeschichten meine Winterseele streichelte.

Zeit prägt und verändert…

.. nicht nur unser selbst, sondern auch unsere Sprache, unsere Gedanken und das Verständnis. Und so fanden mich noch bevor in diesem Jahr das erste Herbstblatt fiel, neue Sätze und Gedanken zusammengefasst in Poesie. 

Zu verdanken habe ich dies den beiden Herausgeberinnen Angelika Overath und Nursel Gülenaz, die in liebevoller Kleinarbeit auserwählte Gedichte der türkischen Dichter Turgut Uyar, Cemal Süreya und Edip Cansever zusammentrugen und diese in die deutsche Sprache übernahmen. Eine durchaus bedeutende Arbeit, sind doch diese Dichter sowohl in Deutschland, als auch in der neuen deutsch-türkischen Generation bisher fast noch unbekannt geblieben. Eigentlich unvorstellbar, handelt es sich hier doch um drei der wichtigsten und einflussreichsten Dichter Istanbuls, deren Texte schon Mitte der 50er Jahre einen befreienden Umbruch in die türkische Lyrik brachten. 

Obgleich nicht wirklich ein großer Fan von Lyrik, zog mich dieses kleine Büchlein trotzdem in seinen Bann. Ob es dabei an den thematischen Tabubrüchen oder den mir neuen Wortschöpfungen lag, vermag ich nicht zu sagen. Es passte einfach, eine Liebe auf Anhieb.  

Das Texte und Verse wie von Turgut Uyar, Cemal Süreya und Edip Cansever seit 2013 auch in der Türkei einen erneuten anhaltenden Aufschwung erleben, (Gezi-Proteste 2013 Türkei) ist nicht wirklich verwunderlich. Steigt doch durch anhaltende Bewusstseinsänderungen im alltäglichen Leben, auch immer mehr der Wunsch nach destilliertem Ausdruck eines bestimmten Gefühls und mehr realitätsbezogenen Worten. 

Daher passt die zusammengetragene Lyrik der beiden Autorinnen zum „Heute“ besser denn je. Denn ist nicht die Liebe der Grund und der Sinn unseres Lebens? 

Ist es doch die Zuneigung, der Gedanke und das Gefühl. Der Zusammenhalt, die Sehnsucht, das Glück, die Trauer, die Akzeptanz und nicht selten auch der Kampf. Ein fester Glaube eben, an etwas, was uns am Leben hält. 

Und so träume und verschwinde ich…

..wann immer der Himmel Wolken aufweist, die richtige Antwort auf Fragen fehlt oder einfach nur ein kurzer Rückzug benötigt wird.

Ob auf Türkisch, Deutsch oder auch gleich in beiden Sprachen, der Leser erhält mit diesem Buch der Liebe selbst die Wahl. 

Wer sowohl in deutscher als auch der türkischen Sprache zu Hause ist, weiß, aufgrund der unterschiedlichen Grammatiken, wie schwierig eine genaue Übersetzung, gerade für Poesie ist. Doch wird er mir zustimmen, dass im direkten Vergleich der Texte, der vermittelnden Thematiken und des jeweiligen beinhaltenden Ausdrucks, die Übersetzungen der Gedichte durchaus gelungen sind. 

So ist mit diesem kleinen Gedichtband gleichsam ein großes Feuerwerk des Kennenlernens, der Erinnerung und der Liebe entstanden. Zum Träumen und verschwinden… 

Das Taschenbuch “So träume und verschwinde ich” ist im Mai 2020 im btb Verlag erschienen.

Das Buch “So träume und verschwinde ich” ist im SanatSever Kunst & Kultur Shop erhältlich.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.