Die Sache mit der Sprache

Die Sache mit der Sprache

Photo by Priscilla Du Preez on Unsplash

Über die Kunst der Sprache verstanden zu werden 

Die Sache mit der Sprache


Natürlich ist die Sprache ein sehr wichtiger Bestandteil des Miteinanders. Gleichzeitig bietet sie aber keine Garantie einer richtigen Kommunikation.

Wie oft versuchen wir uns mitzuteilen, wie oft finden wir nicht die richtigen Wörter, wie oft werden unsere Wörter missverstanden und falsch interpretiert. Sind sie einmal ausgesprochen, ist es schwer sie zu korrigieren. Denn derjenige der die Wörter für sich interpretiert, entscheidet letztendlich selbst, ob er seine Gegenüber verstehen möchte oder eben nicht. 

Damals, in den ersten Monaten und auch Jahren in der Türkei konnte ich mich nicht perfekt verständigen, zumindest nicht auf Türkisch. Klar, Deutsch und Englisch waren jederzeit super Alternativen, jedoch solche, die ich ungern nutzte, weil ich wusste, ich würde mich indirekt versuchen darauf auszuruhen. Ich wusste, ich werde eines Tages die Sprache beherrschen, jedoch sah ich keinen Grund darin bis dahin warten zu müssen. Während meiner Arbeit sprach ich überwiegend Englisch. Ansonsten sollte es nur noch die Sprache des Landes sein, in dem ich mich befand.

So also nutzte ich jede Gelegenheit, um nach der Arbeit in Kreisen von Bekannten und Kollegen zu sitzen und Ihnen zuzuhören. Oftmals verstand ich nichts. Stundenlang saß ich in diesen Runden und versuchte Ihre Wörter anhand von Mimik und Gesichtszügen zu deuten. Bei wiederkehrenden Wörtern fragte ich direkt nach ihrer Bedeutung. Gab es keine Möglichkeit dazu, prägte ich sie mir ein oder schrieb sie mir auf, um sie später nachzuschlagen und auswendig zu lernen. 

Das gelang sehr gut und mit der Zeit verstand ich immer besser. Zumindest glaubte ich das. Was ich für mich nicht übersetzt bekam, ersetzte ich einfach durch meine Phantasie oder durch geglaubt verstandene Körpersprache. Das funktionierte gut. Zugegeben, ich gestaltete mir manchmal die Welt, etwas wie ich sie haben wollte. 

Gefühlte tausend Mal verlief ich mich oder fuhr auch mal mit dem Auto in die falsche Richtung, weil ich das Straßenschild falsch gelesen hatte. Ständig kam ich deshalb zu spät zu Meetings oder Verabredungen. Furchtbar für mich, war mir doch Pünktlichkeit von Kindheit an eingetrichtert worden. Aber man sah es mir stets nach.

Trotzdem hatte ich einen Heidenspaß. Jeder erschien mir freundlich, fröhlich und zuvorkommend. Von überall und jedem bekam ich ein freundliches Lächeln. Ich verstand oftmals nicht, wenn es mal um schwierige Themen oder Probleme ging. War es also ein Wunder, das ich kaum Probleme und Schwierigkeiten hatte? Das ich nichts außer mich und um mich herum wahrnahm? Oder wollte ich die Schwierigkeiten nicht sehen und blendete alles einfach aus? Ich weiß es heute nicht mehr.  

Mein Verständnis der Sprache wurde mit der Zeit immer besser und ich wagte mich irgendwann an die Aussprache. Naja, eigentlich brabbelte ich damals einfach nur so drauflos. Trotzdem schien man mich zu verstehen. Irgendwie. Bei Aussprachefehlern wurde ich oft lachend korrigiert. Davon gab es wirklich reichlich viele. Da wo die Sprache nicht half, nutzte ich Hände und Füße. Man verstand mich immer. Zumindest glaubte ich das. Mal abgesehen von diesem einem Friseurbesuch, von dem ich plötzlich mit Platin gefärbten Haaren anstatt mit Blonden zurückkam.

Heute spreche und lebe ich die Türkische Sprache fast perfekt. Und jetzt, mittlerweile wieder in Deutschland lebend, denke ich oftmals an diese Zeit zurück, welche mich sehr stark prägte. 

Natürlich ist die Sprache ein wichtiger Bestandteil für ein gemeinsames Miteinander und jeder sollte daran arbeiten, in welchem Land man sich auch immer befindet, sie zu erlernen. Viel wichtiger aber, ist jedoch das Gefühl von Verständnis, Anerkennung und Achtung dem anderen Gegenüber. 

Manchmal tut es nämlich ein offenes und einfaches Lächeln eben auch. 😉

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DSGVO Cookie Einwilligungen mit Real Cookie Banner