Museen, Schlösser und Gärten in Hessen

Museen, Schlösser und Gärten des Landes Hessen

beginnen am 12. März mit Öffnungen

Leitungen und Ministerium legen einheitliches Startdatum fest

Das Hessische Landesmuseum Darmstadt, das Museum Wiesbaden, die Museumslandschaft Hessen-Kassel, die Staatlichen Schlösser und Gärten und das beim Landesamt für Denkmalpflege angesiedelte Archäologische Landesmuseum (Saalburg und Keltenwelt am Glauberg) beginnen am 12. März mit Öffnungen. 

Das haben, laut einer aktuellen Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst,  die Leitungen der Einrichtungen des Landes gemeinsam mit Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn vereinbart. 

Es gelten hierbei die Vorgaben der Corona-Verordnungen. Voraussetzung ist, so heißt es in dem Dokument, dass der hessenweite Sieben-Tage-Inzidenzwert dann weiterhin stabil unter 100 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner liegt. Möglich sind Öffnungen von Museen, Schlösser, Gedenkstätten, Tierparks, Zoos und botanischen Gärten mit umfassendem Hygienekonzept nach Beschluss der hessischen Landesregierung bereits ab 8. März. 

Dabei ist eine Terminvereinbarung nötig, und Kontaktdaten müssen hinterlegt werden, um Kontakte nachverfolgen zu können. 
Weil die Museen und Liegenschaften des Landes einige Tage Vorlauf brauchen, werden sie ab dem 12. März sukzessive öffnen.  (Quelle: PM – Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst )

(Quelle: PM – Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst )

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.