Cem Mansur neuer Art Direktor am CRR Istanbul

Der für klassische Musik speziell umgestaltete Konzertsaal Cemal Resit Rey (CRR) in Istanbul hat den internationalen Dirigenten Cem Mansur zum neuen Art Direktor verpflichtet. Cem Mansur betont, dass der CRR fortan ein Zufluchtsort sein wird, in dem alle Arten von Musik willkommen seien.

Cem Mansur erklärte weiter, er fühle sich mit der Ernennung geehrt und hätte selbst mit einem solchen Angebot nie gerechnet: „Dies ist ein Ort, an dem ich als Musiker und Performer ein- und ausgegangen bin. Mit dem Akbank Kammerorchester sind wir seiner Zeiten, regelmäßig mit Konzerten hier zu Gast gewesen. Deshalb ist dieser Saal, ein Ort, den ich sehr gut kenne und verstehe.  

Cem Mansur, der Konzertsäle als Tempel der psychischen Gesundheit eines Landes betrachtet, findet, dass Künstler, die, in welcher Gesellschaft auch immer, Kunst produzieren, eine ganz persönliche Verantwortung für die psychische Gesundheit dieser haben.  

Mansur erklärte, dass er als Art Direktor die Gastorchester, welche in Zukunft den CRR Konzertsalon in Istanbul besuchen werden, nicht dirigieren würde, obwohl er wisse, dass dies großartig für seine Karriere wäre. Aber, so Mansur weiter, werde er in Zukunft Teile der Konzerte des CRR Symphony Orchestra dirigieren, die er als einen Teil seiner Mission am CRR sehe. 

Cem Mansur betonte außerdem, dass es wichtig sei, auch weiterhin eine Zukunft für junge Musiker in der Türkei zu schaffen. Die Arbeit mit dem Türkischen Jugendphilharmonie Orchester (TUGFO) würde dies bestätigen. „Wir arbeiten mit aller Kraft daran, eine Zukunft zu schaffen, in der die Studenten Ihre Erfahrung mit TUGFO nutzen können und ihr Leben danach mit der Kunst weiter gestalten können“, fuhr Mansur fort.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.