Pfingsten

Was bedeutet eigentlich Pfingsten?

Photo by Habib Dadkhah on Unsplash

Was ist Pfingsten?

Und welche Bedeutung hat Pfingsten überhaupt?

Froh gestimmt sitzen wir am reich gedeckten Frühstückstisch. Masmavi blauer Himmel, die Sonne lacht, der Kaffee duftet, die ganze Familie versammelt. Nach all den grauen Tagen der vergangenen Wochen, ein wirklich wahrer Sonntag-Segen. Der Gedanke an den freien morgigen Pfingstmontag hebt die Stimmung bei allen noch mehr. 

„Was bedeutet eigentlich dieses Pfingst-Bayram-Fest “ fragt meine Tochter. „Warum wird es denn gefeiert?“ 

Eine berechtigte Frage wie sich herausstellt, denn keiner am Tisch kann sie so wirklich beantworten. Wörter wie „Frühlingsende“ und „Sommerbeginn“ werden eingeworfen, aber so wirklich sicher ist sich mit seiner Antwort keiner. Auch ich (Schande auf mein Haupt), muss zugeben, dass ich nicht wirklich weiß, was hinter dem morgigen Feiertag steckt. 

Also zücke ich mein Telefon, Tante Sieglinde kann sicher aufklären. Diese freut sich riesig über unseren Frühstücks-Anruf und klärt uns freudig telefonisch auf.

Wann feiert man Pfingsten?

Für alle multikulturellen Familien, die genau wie wir, – neben dem Plätzchen backen für Weihnachten, den Gratulationen zum Seker Bayram, dem jährlichen Aşure kochen, Ostereier suchen und auch Neujahr feiern, – nicht wirklich wissen, warum es das Pfingstwochenende eigentlich gibt, hier eine kleine Erläuterung zusammengefasst; 

„Das Pfingstfest findet immer zwischen dem 10. Mai und dem 13. Juni statt. Wann genau jedoch, ist abhängig vom Kalender der Osterfeiertage. Die Feiertage läuten das Ende der Osterzeit ein und werden immer 50 Tage nach Ostern gefeiert. Denn das Wort Pfingsten bedeutet „der Fünfzigste Tag“ und wurde abgeleitet von „pentēkostē hēméra“ welches aus dem Griechischen kommt.“, weiß Tante Sieglinde. 

Aber warum wird es denn nun gefeiert? 

„Laut Apostelgeschichte ist Pfingsten der Tag, an dem die Jünger Jesu den Heiligen Geist empfingen. Dies geschah genau 50 Tage nach der Auferstehung von Jesu Christi. Sie empfingen göttliche Kraft, Mut, Wissen und Sprachkenntnisse, um das Evangelium auf der ganzen Welt zu verbreiten. Das war etwas ganz Besonderes und gilt bis heute als das „Pfingstwunder“. Deshalb bezeichnet man Pfingsten auch als das „Fest des Heiligen Geistes“. “ so Tante Sieglinde. 

Wieder haben wir etwas dazu gelernt, die Sonne strahlt gleich blauer als sonst, denn ab sofort ist Pfingsten auch für uns viel mehr als ein langes Wochenende.

Frohe Pfingsten für alle! 

Weitere Feiertage & Feste im Überblick

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.