Womit haben wir das verdient? – Der Film

Womit haben wir das verdient? – Der Film


Die Story

Wanda (Caroline Peters) ist geschockt: Eines Tages steht ihre pubertierende Tochter Nina (Chantal Zitzenbacher) unerwartet vor ihr und verkündet, dass sie Muslima werden möchte, ab sofort halal lebt und ein Kopftuch tragen wird. 

Zwar ist Wanda liberal und weltoffen, doch mit so einer Thematik hat sie sich bislang höchstens theoretisch auseinandergesetzt. Also versucht sie, möglichst viele Informationen über den Islam zusammenzutragen, um ihre Tochter in ihrer Entscheidung zu unterstützen, setzt aber gleichzeitig alles daran, Nina, die sich nun Fatima nennt, wieder zur Vernunft zu bringen. 
Unerwartete Unterstützung erhält sie dabei von Hanife (Alev Irmak), der Mutter von Ninas Freundin Maryam (Duygu Arslan). Hanife kämpft für die Rechte der Frauen im Islam und befürchtet, Ninas radikaler Religionswechsel habe einen schlechten Einfluss auf ihre Tochter. Zwar ist Hanife selber Muslima, doch treibt es Nina mit dem Islam so weit, dass Hanife Bedenken hat und Wanda auffordert, ihre Tochter zur Vernunft zu bringen.

Die Dokumentation begibt sich auf die Reise zu den Ursprüngen des Instruments und der damit verbundenen Kultur: durch die Dörfer des Balkans, ins quirlige Istanbul, in die Weiten Anatoliens, in den Kaukasus, zu den „Asiks“ in Aserbaidschan bis in die sagenumwobene Region Khorassan, von der man sich erzählt, dass dort die Saz einst geboren wurde.

Informationen zum Dokumentarfilm

Österreich 2018

Culture-Clash-Komödie, 91 Min., FSK +13

Regisseur: Eva Spreitzhofer

Darsteller: Caroline Peters, Chantal Zitzenbacher, Simon Schwarz, Marcel Mohab

Trailer

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.