SanatSever – Die Kunstliebhaber nominiert für Blauer Bär 2021

SanatSever - Die Kunstliebhaberin Franziska Sevik
SanatSever – Die Kunstliebhaberin Franziska Sevik

 Blauer Bär 2021

Ehrung von Berliner Europaengagement

Am 29. September 2021 ehrt die Senatsverwaltung für Kultur und Europa gemeinsam mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland bereits zum 7. Mal beispielhaftes Europaengagement von Berlinerinnen und Berlinern mit dem Europapreis Blauer Bär 2021. In diesem Jahr ist es für mich ganz besonders spannend, denn ich freue mich riesig, dass ich mit meinem Blog SanatSever – Die Kunstliebhaber mit zu den Nominierten gehöre.

Aber es sind noch weitere wundervolle Projekte vertreten. Insgesamt liegen 14 Nominierungen für den Blauen Bär vor:

·         Zara Demet Altan mit dem Projekt “Frühlingskinder” 

·         Vanessa Schmidt und Milad Tabesch mit dem Projekt Understanding Europe Germany 

·         Franziska Sevik mit dem deutsch-türkischen Blog Sanatsever – Die Kunstliebhaber 

·         die Gründer*innen des Projekts „Hotel des Autrices“ (u.a. Laurence Barbasetti, Marie-Pierre Bonniol, Agnès Guipont, Dorothée Fraleux) 

·         das Kampagnenteam #EuropaInBesterVerfassung

·         Ludger Orlok mit dem europäischen Netzwerk der Darstellenden Künste 

·         Berit Petzsch und Juliane Springsguth mit dem Projekt Stadtlichter 

·         Tanja Hille und Vincent Venus mit dem Projekt Y Politik-Podcast 

·         Holger Holland, Let’s Do It! Germany e.V., Europ. Klimapaktbotschafter im Rahmen des Europen Green Deal mit seinem Engagement zum World Cleanup Day 

·         Dalia Grinfeld mit ihrem vielseitigen Engagement für Minderheiten in Europa 

·         Susanne Zels mit der Initiative Values Unite 

·         Sabrina Knüppel, Eichhörnchen e.V., mit ihrem Engagement zur Stärkung der deutsch-ungarischen Freundschaft 

·         Hannes Lauter mit dem Projekt Europakompass 

·         der Polnische Rat in Berlin e.V. mit seinem Engagement zur Stärkung der deutsch-polnischen Freundschaft 

Ich bin sehr gespannt auf die Veranstaltung und die vielen anderen interessanten Projekte.

Der Kultur- und Europasenator Dr. Klaus Lederer sagt: „Ich bin jedes Jahr aufs Neue überrascht, welche Ideen und Aktionen durch Berlinerinnen und Berliner initiiert werden. Zu Recht ist Berlin in diesem Jahr zur Europäischen Freiwilligenhauptstadt 2021 gewählt worden. Die Preisverleihung Blauer Bär stellt einen wichtigen Baustein dar, um Ehrenamt und freiwilliges Europaengagement zu stärken, zu würdigen und für sie weitere ehrenamtliche Arbeit zu motivieren. Daher freue ich mich auf die Vorstellung der diesjährigen Projekte und auf das Kennenlernen der Menschen hinter diesen Ideen und Aktionen.“

Die Veranstaltung ist nicht öffentlich.

Mit dem Europapreis Blauer Bär ehren das Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa, und die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland jährlich beispielhaftes, freiwilliges Europa-Engagement von Berlinerinnen und Berlinern. 
Mehr zur Veranstaltung erfahrt ihr unter www.berlin.de/blauerbaer.

Berlin ist im Jahr 2021 Europäische Freiwilligenhauptstadt (European Volunteering Capital). Mit dem Titel würdigt das Europäische Freiwilligenzentrum (Centre for European Volunteering), was Berlin und seine Menschen im freiwilligen Engagement und Ehrenamt leisten. Die vier Schwerpunkte des Aktionsjahres sind Innovation, Digitalisierung, Diversität und Europa. Gestaltet wird das Aktionsjahr durch ein Projektbüro unter der Trägerschaft der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa und betterplace lab. Das Aktionsjahr 2021 steht unter dem Motto #EntdeckeDasWirInDir.

PM – Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.