Kunst, die Farbe des Lebens.Malerin Serap Riedel im Interview

Kunst, die Farbe des Lebens

Serap Riedel, Bild © by Serap Riedel

Künstlerin & Malerin Serap Riedel im Portrait

Kunst, die Farbe des Lebens

SanatSever - Kunstliebhaber

Das Leben ist bunt und voller Facetten. 
Es ist vollgefüllt mit Hoffnung, Schönheit, Freude, Liebe und Glück, aber leider auch nicht selten befleckt von Schwierigkeiten geartet durch zu viel Nachdenklichkeit, Ängsten, Missverständnissen und Trauer. Fast jeder von uns hat alle diese Phasen schon einmal durchlebt, die eine mehr, die andere weniger. Sie dienen der Erinnerung, dem Wachstum und der Stärkung unserer eigenen Persönlichkeit. 

SanatSever - Kunstliebhaber

Im Atelier von Serap Riedel in Duisburg treffe ich auf eben solche Gedanken und farbenvollen Erinnerungen, persönlichen Eindrücken und lebendigen Ansichten, gespiegelt in zahlreichen und unzählbaren Bildern. Eine Kunst, die erfreut und zum Nachdenken anregt.Eine Kunst die stetig wächst, genauso wie die Frau, die hinter ihr steht.

Dabei hatte Serap Riedel es nicht immer leicht. Sie wurde 1960 in Sivas / Türkei, als Tochter eines türkischen Beamten geboren. Ende der 1960`er Jahre ging dieser als Gastarbeiter nach Deutschland und im Zuge einer Familienzusammenführung siedelte Serap im Jahr 1975 mit Ihrer Familie nach Duisburg / Deutschland. Somit fand sie sich in jungen Jahren in einem fremden Land, mit fehlenden Kenntnissen der Sprache und in einer anderen Kultur wieder. Sie erlernte erst die deutsche Sprache, machte Ihren Schulabschluss nach, bildete sich zur Köchin fort und eröffnete eine Kantine, die sie erfolgreich fast ein Jahrzehnt leitete. 

Doch Ihre Leidenschaft fand noch einen weiteren Platz. In ihrer freien Zeit zeichnete, malte oder studierte sie verschiedenste Maltechniken. Recht schnell wurde ihr dabei klar, dass sie mehr für diese Kunst empfand und sich eine ganz besondere Verbindung zwischen ihr und der Malerei entwickelte.  

Auszug aus der Arbeit von Serap Riedel
Auszug aus der Arbeit von Serap Riedel, 110×100 Öl auf Leinwand, Foto & © HSC / S. Riedel

Diese Leidenschaft wollte leben, wollte das Erlebte teilen, zum Leben anregen. Vermitteln und unterstützen.

Nach autodidaktischem Erlernen weiterer verschiedener Maltechniken und Stile brachte die Künstlerin zahlreiche Werke mit unterschiedlichsten Themen hervor, die anregten und hinterfragten. Doch Serap Riedel zog es noch weiter, u. a. in die Abstraktion und der Darstellung von Menschen und somit entschloss sie sich zu einem Besuch an der Freien Akademie der bildenden Künste in Essen (2007-2008) und nahm Unterricht bei Bernard Lokai und Henning Bertram.

Ihre Arbeiten sind mehr als vielschichtig. So wirkt Frau Riedel nicht nur als Künstlerin, Dozentin für Acrylmalerei, sondern gibt gleichzeitig ehrenamtlichen Unterricht in kunsttherapeutischem Malen für medikamenten- und alkoholabhängige Frauen und Männer.

Mit immer größerem Zuspruch Ihrer Arbeiten, war die Eröffnung des eigenen Ateliers in Duisburg im Jahr 2010 nur eine Frage der Zeit. Seitdem fließen Ideen und Kreationen ununterbrochen, anspruchsvolle Ton- und Schmuckarbeiten komplettieren dazu noch seit 2013 das Handwerk der außergewöhnlichen Künstlerin. 

Die ungewöhnlichen Blickwinkel, die Kreativität und der Abwechslungsreichtum Ihrer Bilder lässt auf viel Kraft und Einfühlungsvermögen schließen. 

An keinen Ihrer Arbeiten finden sich Beschriftungen, Namen oder Titel. Auf meine Rückfrage hin, erklärt mir Frau Riedel, dass es keine Bezeichnungen und Namen für die Bilder gibt, da sie niemanden in seiner eigenen Interpretation und Fantasie beeinflussen möchte. 

Nachdenklich blicke ich zurück auf das Bild vor mir. Wie Recht Sie doch hat. 

Weitere Informationen und Wissenswertes zur Malerin und Künstlerin Serap Riedel

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.